www.Spiel-in-der-Burg.de

Aktuelle Zeit: Sa 18. Nov 2017, 10:21

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 59 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Burg-Con 2017
BeitragVerfasst: Mo 20. Mär 2017, 13:18 
Offline

Registriert: Di 20. Feb 2007, 17:26
Beiträge: 4093
Ab wann wollt Ihr denn am Freitag loslegen?

_________________
Vorstellung


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Burg-Con 2017
BeitragVerfasst: Mo 20. Mär 2017, 18:18 
Offline

Registriert: Fr 16. Feb 2007, 13:39
Beiträge: 5027
Wohnort: Tempelhof
Ich bin ab 18 Uhr da.

_________________
[Vorstellung], [ED]-[Spielleiter],


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Burg-Con 2017
BeitragVerfasst: Mo 20. Mär 2017, 20:43 
Offline

Registriert: Di 20. Feb 2007, 17:26
Beiträge: 4093
Dann versuche ich auch dann vor Ort zu sein.

_________________
Vorstellung


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Burg-Con 2017
BeitragVerfasst: Mi 22. Mär 2017, 11:38 
Offline

Registriert: So 9. Dez 2007, 09:36
Beiträge: 1386
Wohnort: Berlin
Achja, gibt es wieder die Möglichkeit in der Burg zu übernachten? Besonders für den Nachtblock wichtig...

Zudem eine Anmerkung, am 26. beginnt die Sommerzeit: Uhren werden von 2 auf 3 gedreht.

_________________
[Vorstellung]
[ED-6] Orianthes (Obsidianer Läuterer)
[Splittermond] Jarren (Selenischer Glaubenskrieger)
[Shadowrun - ADL 2069] Roque (Troll Straßensamurai)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Burg-Con 2017
BeitragVerfasst: Mi 22. Mär 2017, 20:47 
Offline

Registriert: Fr 16. Feb 2007, 13:39
Beiträge: 5027
Wohnort: Tempelhof
Ja. Die Übernachtungsmöglichkeit gibt es. Eine Gruppe hat sich dafür angemeldet.

_________________
[Vorstellung], [ED]-[Spielleiter],


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Burg-Con 2017
BeitragVerfasst: Di 28. Mär 2017, 06:20 
Offline

Registriert: Di 20. Feb 2007, 17:26
Beiträge: 4093
Rückblich BC26:
Hmm, was soll ich sagen...schwierig.
Eigentlich war Alles wie immer - nur die Gäste fehlten.

Ich war nur am Samstag in der Burg und auch nur von ca. 13:00 Uhr bis ungefähr 19:00 Uhr.
Ich wurde von einem gut gelaunten Secie freundlich begrüßt und seine Assistentin kassierte uns ab.
7 Euro für einen Tag ist bei 2-3 Personen schon ziemlich viel (Max kam , weil noch 14 Jahre, umsonst rein aber im nächsten Jahr wären das 21 Euro für uns).

Was bekam man dafür geboten?
Rollenspielrunden, X-Wing Runden, Brettspielrunden und eine tolle Location, die allerdings immer mehr schrumpft, weil sonst genutzte Räume inzwischen für die Convention nicht mehr zur Verfügung stehen.

Ist das ausreichend und rechtfertigt den Eintritt? Das kann Jeder selbst entscheiden aber mir ist das zu teuer. Ich glaube aber auch nicht, dass bei einem Eintritt von z.B. 5 Euro mehr Leute gekommen wären.

Wie war es?
Mit einem Wort - leer!
Einige Runden sind nicht voll geworden, obwohl das Angebot an Runden diesmal sehr überschaubar war.
Insgesamt wirkte Alles sehr lustlos, vielleicht auch weil eben so wenig Leute gekommen waren.
Nachdem erst kein Flammkuchen zu bekommen war, kam er später kalt auf den Tisch.
Das Grillgut war lecker, gut gegrillt und von bester Qualität. Da gab es nichts auszusetzen.
Allerdings hätte ein Salat als Beilage (Kartoffelsalat usw.) sicher gut getan.
Leider war die Brettspiellieferung an Phillip wieder mal nicht rechtzeitig angekommen.
Jede Menge Promomaterial für's Rollenspiel kam zwar von Pegasus (toll für z.B. Veranstaltungen auf der animago) aber eben keine neuen Brettspiele.
Die Zwerge hatte Phillip aber dabei und die haben Spaß gemacht. Außerdem hat Max X-Wing gespielt und war voll des Lobes über David, der da seine Sache wohl richtig gut gemacht hat. Zwischenzeitlich habe ich dann noch 2 Spieler für Connars Tabletoprunde organisiert. 2 Jugendliche, die sich auffällig langweilten.
Ich kann schwer beurteilen, ob die Orga auf neue Leute zugegangen ist, weil ich selbst natürlich altes Eisen bin aber aufgefallen ist es mir explizit nicht.
Nach dem Blick auf die Gewinne hat mich dieses Jahr auch die Tombola nicht wirklich gereizt. Ich hätte ansonsten sicher Lose gekauft und sie Jemandem für So. mitgegeben. Nur die Tombola allein lockt mich dann am Sonntag auch nicht mehr in die Burg, denn auch hier war das Rollenspielangebot überschaubar.

Vielleicht habe ich bei dem Begriff Eventmanagement und bei 20 Helfern eine zu große Erwartungshaltung gehabt - diese wurde jedenfalls doch sehr enttäuscht.
Vielleicht sich und die Burg Con einfach mal neu erfinden?
Vielleicht einfach den Mantel des Schweigens +2 oder den Schleier des Vergessens 1x nutzbar über der Burg Con 26 ausbreiten?
es kommen auch wieder bessere Tage!

Also Alles wie immer, aber das ist vielleicht nicht mehr ausreichend?

_________________
Vorstellung


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Burg-Con 2017
BeitragVerfasst: Di 28. Mär 2017, 07:38 
Offline

Registriert: Do 6. Sep 2007, 14:11
Beiträge: 2438
Ich halte mich nicht lange auf mit irgendwelchen Vorwürfen und komme allein zu der kurzen Zusammenfassung wie ich den BC 2017 erlebt habe.

Da mich nur am Sonntag (26.0317) Zeit hatte und der Ruf nach Rundenangeboten im Vorfeld laut wurde, kam ich dem nach.
Da ich am Samstag noch die Info erhielt, dass sich auch einige Interessenten für meine Runde unter den doch eher raren Spielern befanden, raffte ich mich am Sonntag (trotz Magenproblemen) auf und fuhr vorbereitet zur Burg.

Um ca. 10:10 löhnte ich an der Kasse (Besetzt durch Martin und Charlie) 3,50 € (Halbierter Tageskartenpreis für SL? Wurde im Netz irgendwie anders Publiziert, aber nun gut).
Nachdem ich dann den Thresen-/Orgabereich aufsuchte merkte ich schnell, dass entweder alle potentiellen Spieler noch in den Federn lagen oder einfach so gar nicht vorhanden waren.
Auch mich haben die potentiellen Tombolapreise nicht sonderlich angesprochen, so dass ich es mir erspart habe Geld in Lose zu investieren.
Die Rundenangebote hingen bereits aus, somit wusste ich auch in welchen Raum ich zu ziehen habe. Eigentlich habe ich mit dem Hausaufgabenzimmer einen echt angenehmen Raum erhalten – doch wie es nun mal kommen musste, bleib dieser bis auf einen eh zuvor online angemeldeten Spieler, leer.

Um ca. 11:15 habe ich dann alles wieder zusammengepackt und mich zusammen mit meinem einzigen Spieler um eine andere Spielrunde, bei welcher wir hätten unterkommen können, bemüht – laut Orga sollten genau noch zwei Plätze frei sein, also nichts wie hin.
Dort angekommen mussten wir feststellen, dass die Runde wohl bereits „überfüllt“ war, da sich schon sechs Leute um den Tisch im Balkonzimmer versammelt hatten, so dass wir wieder unverrichteter Dinge abzogen.

Zurück im Thresen-/Orgabereich fiel mir dann erst auf, dass auch der angekündigte Pegasus-Support nicht anwesend war, so dass ich auch nicht auf Brettspiele ausweichen konnte.
Zwar wurde von der Orga angeboten, Spiele aus dem Archiv zu holen, jedoch war mir nicht danach, mich selbst erst durch Spielregeln zu arbeiten, wenn mir diese doch hätten vorgekaut/erklärt werden können.

Somit verließ ich den Burg Con gegen 11:50 – um 3,50 € ärmer, aber eine unnötige Erfahrung reicher.
Daher mein Vorschlag bzw. meine Bitte – lasst den Burg Con in Würde sterben.

_________________
[Vorstellung]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Burg-Con 2017
BeitragVerfasst: Di 28. Mär 2017, 15:34 
Offline

Registriert: Mo 30. Jan 2017, 20:45
Beiträge: 4
Ich selbst habe es kurzfristig leider nicht zur Con geschafft, aber die Gründe dafür und warum einige in meinem Bekanntenkreis die Burg-Con gar nicht mehr besuchen, können vielleicht trotzdem helfen, im nächsten Jahr wieder mehr Gäste zu finden. :)

Mir persönlich startete der 1. Block mit 11:00 Uhr für einen Samstag zu früh, weswegen ich mich dazu entschloss, ihn ausfallen zu lassen. Der zweite Block ist dann aber mit 18 Uhr erst sehr spät und da die Burg-Con meiner Erfahrung nach leider immer nur wenig Stände bietet, wäre ich maximal eine Stunde früher gekommen. Da der Nachtblock mir dann aber auf jeden Fall bis viel zu spät in die Nacht geht, hätte ich damit für eine einzige Rollenspielrunde und einen kurzen Blick auf den Pegasus-Stand 7€ zahlen müssen und das war mir dann doch zu viel. Wären die Spielrundenblöcke flexibler und hätte ich die Möglichkeit gehabt, beispielsweise eine Runde von 13 Uhr bis 18 Uhr und eine zweite von 19 Uhr bis 23 Uhr zu spielen, wäre ich wahrscheinlich gekommen. Auch ein Rabatt, wenn man nur zum zweiten Block kommt, hätte mich wahrscheinlich zur Burg-Con gelockt.

Am Sonntag kam ich dann auch nicht nochmal vorbei, weil für einen einzigen Block 7€ einfach zu viel Geld sind.

In meinem persönlichen Freundeskreis stößt mein Werben für die Burg-Con leider oft auf taube Ohren, weil sie den meistens einfach zu teuer ist. Zum Beispiel spielen einige meiner Freunde nur Brettspiele und keine Pen and Paper Rollenspiele oder lassen von Pen and Paper Runden auf Cons grundsätzlich die Finger. Beide Gruppen meiden die Burg-Con prinzipiell, da diese für ihren Eintrittspreis zu wenig bietet, wenn man nicht an (mindestens zwei) Pen and Paper Runden teilnimmt. Dadurch verliert die Burg-Con wahrscheinlich prinzipiell alle Besucher, die keine Con-Spieler sind.

Meiner Meinung müsste man die Burg-Con also insgesamt für Leute, die nicht an den Spielrunden teilnehmen wollen, attraktiver machen. Wenn dadurch erst einmal mehr Leute auf die Con kommen, zieht die dadurch gestärkte Mundpropaganda bestimmt auch ein paar mehr Con-Spieler auf die Con oder manche der neuen Besucher entscheiden sich dann vielleicht, doch noch kurzfristig bei einer Runde mitzuspielen.

Meine Ideen, um mehr Leute, die nicht an den Spielrunden teilnehmen wollen, zur Con zu bekommen, wären die Folgenden:
  • Flexible Preise: Es sollte verschiedene Tarife geben für die unterschiedliche Nutzung der Angebote. "Keine Spielrunde" wäre der billigste Tarif, alle vier Blöcke der teuerste. Dementsprechend sollte dann natürlich auch der Sonntag alleine billiger werden. Kennzeichnen, wer für welchen Tarif bezahlt hat, kann man problemlos über Stempel oder Bänder. Machen Clubs und Hotels ja auch jeden Tag.
  • Mehr Stände: es sollte mehr Stände geben. Ich weiß nicht, wie das hinter den Kulissen läuft, aber im Moment scheinen sich ja leider wenig Verlage und Künstler für die Con zu interessieren. Vielleicht auch, weil es zu wenig "Laufkundschaft" gibt und man quasi nur die Pausen zwischen den Blöcken zum Verkauf hat. Mit einem neuen Konzept, um das zu ändern, kann man aber vielleicht wieder mehr Stand-Betreiber auf die Burg-Con locken.
  • Workshops, Workshops, Workshops! Die Leute lieben Workshops und jeder größere Verlag hat bestimmt 1-2 Autoren, die in Berlin leben und vielleicht mal Lust hätten, einen Workshop anzubieten. Das würde der Con mehr Abwechslung geben und neue Gäste anlocken.

Ich persönlich würde dann noch die Blöcke flexibler gestalten oder sie ganz abschaffen. Also entweder kleinere Blöcke, mit der Option, dass Runden mehrere Blöcke überspannen, oder die Zeiten der angebotenen Runden komplett den Spielleitern überlassen.

Alles in allem sehe ich die Burg-Con im Moment weniger als Con und mehr als Organisation von Rollenspielrunden mit guter Location und hübschem Rahmenprogramm. Will man der Burg-Con zu neuer Größe verhelfen, muss sie aber denke ich wieder mehr zu einer Con werden und auch die Leute anziehen, die auf Cons gar keine Rollenspielrunden spielen wollen.


edit: Tippfehler


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Burg-Con 2017
BeitragVerfasst: Mi 29. Mär 2017, 06:19 
Offline

Registriert: Di 20. Feb 2007, 17:26
Beiträge: 4093
Großartig, Bella!
Vielen Dank für deine Sicht und deine Ideen.
Ich teile da nicht in jedem Punkt deine Meinung (z.B. dürfen wir in der Burg leider keine Verkaufsstände machen), aber es sind tolle Anregungen für ein eventuell nächstes Orga-Team.

_________________
Vorstellung


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 59 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Betrieben mit
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de