Nach der Schlacht

Moderatoren: Secie, s.Oliver, Casi

Nach der Schlacht

Beitragvon Marcel » Mo 20. Jan 2014, 12:30

Es vergehen acht Tage bis der letzte der Helden aus der Schlacht gegen den Schattendämonen zurückkehrt. Drei weitere Tage nachdem die anderen ihren Fuß wieder in die Burg gesetzt hat, den Stab immer noch auf den Rücken, aber die Augen fest nach vorne gerichtet. Jarren kehrte nicht als Krüppel aus den Kampf zurück, obwohl er es sollte. Die Göttin des Lebens, die Lebensbringerin Selene, woher der Names des Landes ihren Ursprung hat (selbst erdacht, Name und Bedeutung) hat ihre schützende Hand auf ihn gelegt und auch eine ihrer Dienerin, wohl einen Avatar, laut Jarrens Meinung, geschickt, um ihn zu retten.
Einen Tag war er im Kloster geblieben, sich nach der jungen Frau erkundigen, die ihn gerettet hat und erst einmal wieder zu Kräften kommen.
Über seinen Gesicht befinden sich einige feine Narben, genauso an seinen Händen. Seine Lederrüstung war notbedürftig geflickt, aber man sah die eigentlichen Risse im Leder von den Krallenhänden der Schattenkreatur, die wirklich großen Narben würde man nicht sehen, da sie unter der Kleidung waren.
[Vorstellung]
[ED-6] Orianthes (Obsidianer Läuterer)
[Splittermond] Jarren (Selenischer Glaubenskrieger)
[Shadowrun - ADL 2069] Roque (Troll Straßensamurai)
Marcel
 
Beiträge: 1386
Registriert: So 9. Dez 2007, 09:36
Wohnort: Berlin

Zurück zu Lagerfeuer


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron