www.Spiel-in-der-Burg.de

Aktuelle Zeit: Sa 20. Jan 2018, 13:09

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Operation Vergessener König
BeitragVerfasst: So 21. Feb 2016, 11:10 
Offline

Registriert: Do 15. Jan 2015, 09:43
Beiträge: 29
Einsatzteam:
Stew Angus McGregor
Dr. John Smith
Jacques le Rois
Anton Wexler (Leitung)

Interner Auftraggeber:
Solomon Blumental, im Auftrag des Gildenrates

Externer Auftraggeber:
Kapitän Nemo (Details siehe Anhang 1)

Vermittler:
Triton Syndikat (siehe Bericht zu Operation Zerbrochene Glocke)

Auftrag:
Kapitän Nemo beauftragt die Gilgamesch Gesellschaft mit der Beschaffung eines antiken Sextanten.
Dieser Sextant ist zum Zeitpunkt der Auftragserteilung Ausstellungsstück im Seefahrtsmuseum der Köppernstiftung, gestiftet durch Robert Alexander Freiherr von Köppern.

Zusammen mit sich im Besitz von Kapitän Nemo befindlichen Unterlagen bildet der Sextant den Schlüssel zur Position des im 16ten Jahrhundert vor dem Kap der guten Hoffnung gesunkenen spanischen Schatzschiffs Santa Verde ist.

Die Beschaffung des Sextanten durch das Einsatzteam muss in spätestens fünf Tagen abgeschlossen sein. Anschließend soll das Einsatzteam Kapitän Nemo an Bord des Unterseebootes Nautilus zum Wrack der Santa Verde begleiten und an der Bergung deren Fracht teilnehmen. Die Gilgamesch Gesellschaft erhält für die Teilnahme einen Frachtanteil der Santa Verde.

Das strategische Interesse der Gilgamesch Gesellschaft an dem Auftrag besteht vor allem darin, durch eine reibungslose Ausführung zur Zufriedenheit Kapitän Nemos die Geschäftsverbindungen zum Triton Syndikat zu stärken.

Durchführung:
Das Einsatzteam verschafft sich als reguläre Museumsbesucher einen Überblick über das Zielobjekt und die Sicherheitslage im Seefahrtsmuseum (Abrechnung siehe Anhang 3.a). Wegen starker Sicherung der Zugangswege (siehe Anhang 2) aber geringer Sicherung des Sextanten selbst wird der Zugriff während einer zwei Tage später stattfindenden Benefizveranstaltung gewählt.

In Vorbereitung auf die Veranstaltung erstellt das Einsatzteam eine hochwertige Replik des Sextanten und verschafft sich Einladungen (Abrechnung siehe Anhang 3.b).

Während der Veranstaltung sorgt das Einsatzteam für Ablenkung durch eine künstlerische Darbietung und tauscht den Originalsextanten durch die Replik.

Das Einsatzteam trifft in der dritten Nacht nach Auftragserteilung Kapitän Nemo in Hamburg, übergibt den Sextanten und geht mit Kapitän Nemo an Bord der Nautilus.

Während der knapp zweiwöchigen Reise zur Santa Verde überfällt die Nautilus ein preußisches Frachtschiff in Begleitung zweier militärischer Geleitschiffe. Nachdem beide Geleitschiffe versenkt sind und das Frachtschiff sich ergeben hat, wird dieses geplündert und ebenfalls versenkt.

Kapitän Nemo findet mit Hilfe des Sextanten und seinen Unterlagen die Santa Verde. Vor Ort wird die Nautilus von einem preußischen Unterseeboot überrascht und angegriffen. Das Einsatzteam trägt maßgeblich dazu bei, dass die Nautilus nicht von einem feindlichen Tauchertrupp mit Aetherbomben zerstört wird. Die Nautilus versenkt das preußische Unterseeboot.

Aus der Santa Verde kann unter den Augen des Einsatzteams tatsächlich ein beachtlicher Gold- und Kunstschatz geborgen werden. Das Einsatzteam wird von Kapitän Nemo zusammen mit dem Schatzanteil der Gilgamesch Gesellschaft und zwei geborgenen Aetherbomben zurück nach Hamburg gebracht, von wo es ohne weitere Vorkommnisse zurück nach Berlin reist.

Bewertung:
Der Auftrag wurde schnell und erfolgreich durchgeführt. Die Gilgamesch Gesellschaft hat ihre Geschäftsverbindungen zum Triton Syndikat gestärkt, einen finanziellen Zugewinn erfahren, sowie zwei Aetherbomben der preußischen Armee erworben.

Risikoeinschätzung:
Die Zusammenarbeit mit dem wegen Piraterie angeklagten Kapitän Nemo, sowie die direkte Beteiligung von Logenmitgliedern in einem Kampf gegen die preußische Marine können der Gilgamesch Gesellschaft bei Bekanntwerden schwersten Schaden zufügen.
Ein Konflikt mit Freiherrn von Köppern durch ein zeitnahes Bemerken des Sextantentausches kann wegen der hohen Qualität der Replik und der unauffälligen Durchführung des Tausches als unwahrscheinlich eingeschätzt werden.

Anhang 1: Personendetails Kapitän Nemo
Kapitän Nemo ist ein ca. 40-jähriger, 190cm großer, kräftiger Mann indischer Herkunft ohne erkennbare Aetherverbesserungen. Vor ca. fünf Jahren bemächtigte er sich mit einer Gruppe seiner Landesmänner des japanischen Unterseebootes Suiro, welches er in Nautilus umtaufte. Die Hülle dieses aethergetriebenen Unterseebootes besteht aus einer Speziallegierung, die das Erreichen weit überdurchschnittlicher Tauchtiefen zulässt. Seit dieser Zeit sind Kapitän Nemo und seine Crew Piraten. Kapitän Nemo ist in Japan und Russland wegen Hochverrats und in Preußen und Indien wegen Piraterie angeklagt.

Anhang 2: Gebäudeplan Seefahrtsmuseum der Köppernstiftung
Alle Fenster des dreistöckigen Gebäudes sind mit Gittern und einem elektronischen Alarm gesichert. Ein Zugang über das Dach ist nicht möglich. Das Gebäude verfügt über einen von außen zugänglichen Keller. Dieser Keller ist gegen die Innenräume des Museums durch eine schwere Stahltür mit Sichtschlitz geschützt, was eine Geheimnutzung vermuten lässt.

Anhang 3: Kostenabrechnung
a) Abrechnung über 8 Eintrittsspenden Seefahrtsmuseum der Köppernstiftung
(4x Einsatzteam, 4x Begleitpersonen als Tarnung)
b) Quittungen zu drei Eintrittskarten zur Benefizveranstaltung der Köppernstiftung


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Betrieben mit
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de