www.Spiel-in-der-Burg.de

Aktuelle Zeit: Sa 21. Apr 2018, 18:09

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Operation Brennender Mond
BeitragVerfasst: Mo 18. Apr 2016, 20:12 
Offline

Registriert: Di 6. Mai 2008, 13:37
Beiträge: 645
Einsatzteam:
Dr. John Smith
Markus Hawkwood
Gottfried Sebassa (Berichterstatter)

Einsatzzeitraum:
06. – 07.09.1900

Interner Auftraggeber:
H. Knopp

Auftrag:
- Sicherung wichtiger Unterlagen im Keller des Gildenhauses und Vernichtung aller nicht transportablen Dokumente und Materialien.
- Auffinden und evtl. Rettung von Sindradmani Ramanujan
- Überführung des Sichergestellten nach Rotterdam

Stand vor Auftragserteilung:
Eine hohe Anzahl an Gildenmitgliedern zum Abendessen versammelt, als das Gildenhaus von mehreren
Seiten mittels Mörsern und Gewehren unter Feuer genommen wurde. Die Angreifer benutzten außerdem ein neuartiges, einem Gewehr gleichendes Konstrukt, das in der Lage ist äthergetriebene Maschinen auszuschalten. Es gelingt den Angriff zurückzuschlagen, jedoch steht das Gebäude in Flammen und muss zeitnah geräumt werden.
Hier erfolgt die Anweisung die im Keller lagernden Dokumente und den Wissenschaftler zu sichern. Dabei gilt es auf evtl. schon im Gebäude vorhandene Angreifer zu achten.

Durchführung:
Das Einsatzteam ging in den Keller, vorbei an von den Eindringlingen errichtete Sprengfallen (sowohl normale Explosionsfallen, als auch Antiätherfallen).
Augenscheinlich wurden 2 Assistenten ermordet, der Wissenschaftler konnte aber anscheinend fliehen und hinterließ eine Blutspur Richtung 2. Untergeschoß.
Aus dem Arsenal wurde noch folgende Ausrüstung entnommen: 2 Granaten, UBootätherhaftmine, einfache Panzerung und 2 Gewehre.
Im 2. UG glückte das Anschleichen an Tresorraum und 2 Granatwürfe später war der Keller befriedet. In den Überresten der Aggresoren fanden sich Kreuze die sie als Mitglieder der Inquisition auswiesen.
Ramanujan fand sich in einer Zelle, in die er sich selbst eingeschlossen hatte, mit einer leichten Schußwunde.
Unter seiner Mithilfe konnten anschließend alle wichtigen Informationen, teils niedergeschrieben, teils im Kopf des Doktors gesichert werden.
Um Sicherzustellen, dass keinerlei Information in falsche Hände geraten kann wurde die Äthermine im Tresorraum platziert und der Timer aktiviert.
Die Flucht aus dem brennenden Gebäude über die Mauer erfolgte, ohne von der anrückenden Feuerwacht bzw. Polizei bemerkt zu werden.
Leider geriet das Einsatzteam etwas später an eine versteckt auflauernde Patrouille des preußischen Militärs. Erschwerend kam hinzu, dass in diesem Moment die Äthermine einen Nachweis der Gildenaktivitäten für Berlin auf immer verhinderte.
Nach Aufnahme der Personalien konnte der Feldwebel jedoch überzeugt werden die Vernehmung auf den nächsten Tag zu verschieben. Zu dem vereinbarten Zeitpunkt befand sich die Gruppe dann schon im Zug Richtung Rotterdam, das ohne weitere Zwischenfälle erreicht wurde.

_________________
[Vorstellung] [ED]H´Sepp [ToF]Joe Burns


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Betrieben mit
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de