www.Spiel-in-der-Burg.de

Aktuelle Zeit: Sa 15. Dez 2018, 22:23

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 25. Okt 2009, 22:30 
Offline

Registriert: So 9. Aug 2009, 20:25
Beiträge: 641
Wohnort: Berlin-Neukölln
Auch eine Woche nach Rückkehr der Einsatzgruppe aus Transsilvanien, bei dem drei Mitglieder ihr Leben verloren und der Swami sein rechtes Bein, sieht man den jungen Inder nur noch selten.
Kommt er in den Salon an seinen Krücken gehumpelt, er wartet noch auf seine Prothese, setzt er sich auf den ersten Sessel an der Tür, levitiert mittels Telekinese eine Tasse Tee zu sich um nicht vor anderen zu laufen und hängt seinen Gedanken nach.
Im Meditationsraum ist neben dem Altar für Ganneshka und Kali jetzt sein rechter Unterschenkel in dem Glas mit Formaldehyd.
Seine Gedanken sind verzweifelt, zweifelnd ....
Bin ich noch ein richtiger Heiler oh Ganneshka aber warum konnte ich dann gerade Vater Steiners Wunden nicht Heilen? Ein Kampf der Götter? Warum konnte ich zwar mein Leben retten dank Deiner Kraft aber nicht mein Bein?
Werde ich wieder laufen können mit dieser neuen Prothese oder ein Klotz am Bein meiner Kameraden sein?
Oh Kali warum konnte ich mittels der Telekinese zwar einen Wächter im Gefängnis töten aber nicht verhindern das dieses Monster, dieser Dämon, Vater genannt, mir mein Bein mit seinem Schwanz zertrümmerte.
Erst nimmst Du mir meine Liebe und nun ein Teil meines geheiligten Körpers. Warum oh Götter zerstört Ihr dieses Gefäss für meine unsterbliche Seele? Was habe ich getan?
Warum kommt es mir vor als ob diese Loge verflucht ist, drei Tote bei uns, fast eine hier, ein Verräter. liegtv es daran das einige Kameraden dämonische Kräfte nutzen?
Wie wird sich diese Prothese aus meine Fähigkeiten (er schnauft geringschätzig) auswirken. Was denken die anderen, meine zum Teil Freunde über mich Krüppel. Fällt es auf das ich fast alles nur noch mittels Telekinese erledige, das ich so schweigsam geworden bin? Oh Kali, oh Ganneeshka, helft mir diese Loch zu überwindem und ich weihe Euch mein Leben, mehr noch als bisher. Denn mein Traum, wenn hier alles erledigt ist, meinen Verrätervater zu stürzen und diese Mordbriten des 6. Regiments aus Manipur zu schmeissen steht. Oder ist es dieser manchmal lodernde Hass der hierzu führte? Bitte Ihr Götter gebt mir ein Zeichen.........
Und wieder levitiert der Swami eine Tasse Tee und etwas Curry zu sich um , wie so oft seid seiner Rückkehr, schweigend zu Essen. Nur mühsam ermuntert er sich sich nicht vor den anderen zu verstecken und wieder zu reden.

_________________
Hobbit im Blutrausch

[Vorstellung] [ToF] [Gajendra Rajkumar Kshatriyas] [D&D][DagoDrago, die läuternde Flamme Saphirons]
[ED] [Amora Linosa, die Einzigartige] [RoC] [Hein Heinsen]


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 26. Okt 2009, 12:36 
Offline

Registriert: Di 6. Mär 2007, 11:56
Beiträge: 1750
Während der Swami noch mit seinem Schicksal hadert, füllt sich sein sonst so stiller Meditationsraum eines Abends unerwartet mit Gästen. Der Unerwartetste dürfte Vater Steiner sein, der bisher noch nie einen Fuß in diesen Raum gesetzt hat.

"Danke, dass sie gekommen sind." begrüsst Steiner die Anwesenden.
"Ich hoffe, dass ich mich irre, aber ich denke nicht dass wir eine andere Wahl haben als vorsichtig bis zur Paranoia zu sein, wenn wir darauf hoffen den Sieg gegen Dracula und seine Brut davon zu tragen. Sie alle haben die Geschichte des Verrats durch unseren Bibliothekar vernommen. Gerade noch konnte Miss Koch gerettet werden und den Hergang der Ereignisse schildern. Lucani ist verschwunden. Und wer kann sich nicht vorstellen, welche Verlockung die Unsterblichkeit auf jemanden haben kann, der den Tod Tag für Tag, Stunde um Stunde langsam näher kommen fühlt. Aber diese Geschichte, so gut sie klingt hat Lücken. Ich habe gestern mit Dottore Braun gesprochen und in unserem Lager befinden sich noch immer genügend Ewigkeitszellen, um einer Person für immer den Schrecken des Alters zu nehmen. Ich kann diese Einbauten nicht gutheissen, und ich denke das sie Schritte darstellen die uns vom rechten Weg abweichen lassen, wenn wir solcherart den Ängsten nachgeben. Was aber soll Adolpho Lucani, einen Mann den wir vor gar nicht all zu langer Zeit erst den Klauen der Kabale entrissen haben, dessen Ein und Alles, die Bibliothek aus Logenmitteln aufgestockt wurde, dazu bringen zu diesen überzulaufen, wenn ein solches Mittel vorhanden war und ist. Andererseits sprechen ja auch einige Indizien gegen ihn. Das falsche Datum, die Möglichkeit Janusmünze und Schale an sich zu bringen sind beide gegeben gewesen. Was aber wenn man ihn den Verwahrer der Münze aus dem Weg schaffen musste um an diese zu kommen, wie seinen Tod erklären, warum nicht ihn als den Verräter hinstellen und uns somit von der Suche nach dem oder den wahren Schuldigen in unseren Reihen abzulenken?

Leider habe ich keine Zeit mich um diese Angelegenheit selber zu kümmern, da die Entschlüsselung des ewigen Buches nur sehr langsam voranschreitet, aber ich setzte meine Hoffnungen darauf das wir den Namen von Frau Koch schnell rein waschen können. Mr Huntington , Mrs Widmore, ihre besonderen Talente, beziehungsweise ihr besonderer Zustand mögen besonders hilfreich sein das zu klären. Aber auch sonst dürfte genug zu tun sein. Ich denke nicht das Adolpho Lucani, sollte er uns aus dem von ihm gegebenen Motiv verraten haben nicht wenigstens die Gelegenheit genutzt hätte ein paar Bücher mitzunehmen, jemand sollte unsere Bibliothek, die Persönliche Bibliothek und natürlich seine Ausleihe bei den öffentlichen Bibliothek überprüfen. Wer würde sich darum kümmern?"

_________________
[Vorstellung]


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 26. Okt 2009, 13:29 
Offline

Registriert: So 9. Aug 2009, 20:25
Beiträge: 641
Wohnort: Berlin-Neukölln
Wie aus einer Trance kommt der Swami zu sich und bemerkt verwundert die Anwesenden. Speziell Vater Steiner, dessen ewiges Gerede vom Zorn Gottes ihn auf der Reise ziemlich nervte, verwundert ihn.
Er nickt den Anwesenden etwas reserviert, da überracht zu. Werte Kameraden, wer zu den Göttern beten will ist hier am richtigen Orte, ich empfehle Ihnen für den Anfang Ganneeshka, Kali ist doch etwas munja launisch. Aber nundenn lassen Sie uns die Bibliotheken durchsuchen.
Er nimmt sich seine Krücken, immer noch die in Transilvanien aus Helebarden gebauten, und humpelt Richtung Lucanis Räumen. Nein in die Öffentlichkeit kann ich so noch nicht murmelt er und schleicht langsam davon nicht ohne vorher am Schrein Ganneshkas sich zu verbeugen und ein neues Räucherstäbchen anzuzünden. Speziell Vater Steiner nickt er noch einmal wenn schon nicht freundlich so doch anerkennend zu und hofft das dieser den Schrein nicht verwüstet, denn Kalis Rache könnte schrecklich sein.

_________________
Hobbit im Blutrausch

[Vorstellung] [ToF] [Gajendra Rajkumar Kshatriyas] [D&D][DagoDrago, die läuternde Flamme Saphirons]
[ED] [Amora Linosa, die Einzigartige] [RoC] [Hein Heinsen]


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 26. Okt 2009, 18:01 
Offline

Registriert: Di 15. Mai 2007, 20:39
Beiträge: 228
Vorsichtig setzt sich Emma Widmore neben den Swami und zieht ein Maßband und beginnt den Restbeinstumpf zu messen und macht sich kurz Notizen.
Schrecklich was Ihnen und der Loge hier wiederfahren ist... Den Verräter in den eigenen Reihen...
Dann blickt sie auf und klopft dem Beinlosen ermunternt auf die Schulter.
In ein paar Tagen werden Sie wieder gehen können, das verspreche ich Ihnen. Ich habe keine Lust hier untätig zu sitzen und zu warten bis der gute Vater Steiner dieses Höllenbuch überwunden hat. Ich werde Ihnen ein neues Bein konstruieren!
Kurz ringt sie um ihre Fassung und versucht die angespannte Lage mit einem Scherz zu entspannen.
Ich hoffe es stört Sie dann nicht zu sehr das Ihr neues Bein dann "made in Britannia" ist.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 27. Okt 2009, 09:29 
Offline

Registriert: So 9. Aug 2009, 20:25
Beiträge: 641
Wohnort: Berlin-Neukölln
bei den Worten made in Britania zuckt der Swami zusammen, nickt aber Emma, der er vertraut zu

_________________
Hobbit im Blutrausch

[Vorstellung] [ToF] [Gajendra Rajkumar Kshatriyas] [D&D][DagoDrago, die läuternde Flamme Saphirons]
[ED] [Amora Linosa, die Einzigartige] [RoC] [Hein Heinsen]


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Betrieben mit
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de